fileadmin/content/Bilder/Hintergrund/Hintergrund-01.jpg

Ihr Ansprechpartner

sailer andreas klein


Andreas Sailer

E-Mail senden
Tel 06138/20300


KircheWolfgangsee

Ein Ort der Stille

sehenswertes kirche 01
sehenswertes kirche 02
sehenswertes kirche 03

Im Jahr 1183 wurde die Kirche erstmals urkundlich als „Aberseekirche“ erwähnt, welche 1194 in „Capella St. Wolfgangi“ umbenannt wurde.

1330 bis 1350 erfolgten massive Vergrößerungen der Kirche, welche 1429 einem großen Brand zum Opfer fielen.Das Gotteshaus wurde nach dem Entschluss von Abt Reuchling in neuer Form wieder aufgebaut.

(1430 bis 1480) 1471 schloss der Abt von Mondsee einen Werkvertrag mit dem Künstler Michael Pacher aus Bruneck über einen Flügelaltar ab.

1481 wurde dieser von Südtirol nach St. Wolfgang gebracht und im Beisein von Pacher aufgestellt. Der Altar zählt zu den bedeutendsten Kunstdenkmälern im Salzkammergut bzw. Oberösterreich und hat durch die Wallfahrt auch einen Weltruf erlangt.

Neben diesem Werk befinden sich viele weitere sehenswerte Kunstschätze in der Kirche, denen man unbedingt einen Besuch abstatten sollte.